Physiotherapie mit Säuglingen und Kindern in Mödling

Manchmal verläuft die kindliche Entwicklung nicht in den vorgegebenen Normen. Babys schreien vermehrt, lassen sich nur schwer halten und baden, sind unruhig oder weisen eine verzögerte Entwicklung oder Asymmetrien auf. Mit Hilfe der Physiotherapeutin können Bewegungsmuster geübt und erprobt werden. Mütter, Väter oder auch Großeltern erhalten Tipps wie sie ihr Kind lustvoll und spielerisch fördern können und gemeinsam die Meilensteine der kindlichen Entwicklung bewältigen. Die Bewegungsmuster im Säuglingsalter sind noch beeinflussbar und es sind noch keine Fixierungen vorhanden. Dadurch kann durch die frühe therapeutische Behandlung, falschen Bewegungsmustern entgegengesteuert werden. Neue und physiologische Bewegungen werden erlernt, Asymmetrien ausgeglichen und das Gleichgewicht wird wieder hergestellt.


Aufgaben der Therapeutin sind es, Fehlhaltungen oder motorische Schwächen zu erkennen, um dann mit Bewegungsangeboten dem Kind neue Bereiche und Möglichkeiten erfahrbar zu machen. Es wird Schritt für Schritt vorgegangen angelehnt an der normgerechten motorischen und psychischen Entwicklung des Kindes.


In den Therapiestunden ist auch viel Raum und Platz für Fragen und Anliegen der Eltern bezüglich ihrer neuen Aufgabe, der Versorgung und Begleitung ihres Kindes Es ist manchmal ein sehr langer und steiniger Weg, den Eltern und Kind mit Unterstützung der Therapeutin zu gehen haben, umso schöner sind dann die kleinen Fortschritte, die durch die Therapie erreicht werden. Ergreifende Momente, wenn das erste Lächeln oder der erste Schritt passieren.


Physiotherapie-Angebote bei:

  • Schräglage
  • Allgemeiner Entwicklungsverzögerung
  • Motorischer und/oder geistiger Behinderung
  • Haltungsschäden (Skoliose…)
  • Zustand nach Operationen oder Gipsabnahme
  • Schreibabys
  • Schmerzen und Verspannungen
  • Interaktionsschwierigkeiten


Angebote:

  • Entwicklungsdiagnostik
  • Neurophysiologische Behandlung
  • Elternberatung
  • Massage